Deutscher Hip Hop

Alles über deine Lieblingsrapper

Logo Deutscher Hip Hop
Donnerstag, 5. Dezember 2019
 
  • Alben: 1578
  • Downloads: 510

  • Audio: 1266
  • Videos: 7122

  • Registrierte User: 3403

 
News » Review Mc Bogy - Bogy&Atzen 2 VÖ: 15.04.2009
News

10.06.2009 - 14:53 von dhh

 

Review von Crown - Mc Bogy - Bogy & Atzen 2



TRACKLIST:

01. Intro
02. Vom Winde verweht
03. Der Westen rollt / feat. Deso Dogg & Lil Deso
04. Heute fällt die Party aus / feat. Vork
05. Lankwitz / feat. Smoky & Ninjah
06. Ich werde bestehen / feat. Isar & Ozan
07. Wenn der Sturm kommt / feat. MC Basstard
08. Kein Vorbild / feat. Jonesmann
09. Harte Zeiten / feat. B-Lash
10. Unendliche Munition / feat. Kool Savas & Ozan
11. Vertraue keinem / feat. Smoky & Ninjah
12. Mische und Alk / feat. Duell
13. Warum / feat. Frauenarzt
14. Letzte Option / feat. Kaisa
15. Halt mich nicht auf / feat. Ninjah
16. Kein zurück / feat. Roulette & Pablo S.O.K
17. Babylon System / feat. Mastino, Medizin Mann & Ozan
18. Wir sind BC / feat. MC Basstard
19. Kugelhagelrap / feat. Psyko

hier bestellen

REVIEW:

Also, schon das Cover von ’’Bogy & Atzen 2’’ erschwert es einem, ein vorurteilloses Review abzugeben. Ich schau mir das Cover an, seh eine glatzköpfige Kante plus Lederjacke und Silberkette mit verschränkten Armen, herabwertend auf mich blicken. Und auch die maskierten Hintermänner lassen nicht darauf schließen, dass dieses Album von Friede, Freude, Eierkuchen handeln wird.
Nun gut, vielleicht irre ich mich auch und so näher ich mich vorsichtig ’’Bogy & Atzen 2’’.
Der Titel verrät uns schon, dass es einen ersten Teil gegeben haben muss. Und den gab es auch, 2003 veröffentlichte MC Bogy seinen Kollabosampler ’’Bogy & Atzen’’.
Nur hat MC Bogy diesmal mehr als zwei Gäste dabei. Es sind Frauenarzt und Basstard vetreten, die auch schon bei ’’Bogy & Atzen’’ dabei waren,doch diesmal sind u.a. auch Psyko, Kaisa, B-Lash, Mastino neben Medizin Mann und Kool Savas dabei. Die Partei der Sänger bildet Jonesmann mit lediglich einem gesungenen Refrain, Ozan mit drei gesungenen Refrains und ebenfalls drei Refrains von der deutschjapanerin Ninjah. Und die Produktion der Platte übernahm Djorkaeff.
So, dann wollen wir doch mal hören was das gute Stück zu bieten hat, also rein damit und aufgedreht.
Das Intro setzt ein und ich höre sanfte Klaviertöne, die aber nach kurzer Zeit von einem Zerstörenden Krach übertönt werden. Ein klassisches Non-Rap Intro, nichts neues.
Nun geht es also los mit ’’Vom Winde verweht’’, der Beat ist unerwartet ruhig und auch textlich beschränkt sich der selbsternannte Ghetto-Poet lediglich auf die Probleme der Straße.
Doch schon in den darauf folgenden Tracks ’’Der Westen rollt’’ mit den zwei Desos und ’’Die Party fällt heute aus’’ mit Vork, geht es dann richtig zur Sache, knallende Beats mit hartem Straßenrap. Dann folgt ’’Lankwitz’’, mit einem harmonisch vor sich hin trällerndem Beat, mit der verrauchten Stimme von Smoky im zweiten Part und der zarten Stimme von Ninjah für den Refrain. Hier erzählt MC Bogy, wie der Alltag in seinem Wohnort verläuft, was seine Atzen den ganzen Tag so treiben und wie sein Wohnort Lankwitz überhaupt ist.
Und so rappt MC Bogy los…

’’Hier scheint nicht nur die Sonne, lass dich vom schein nicht blenden
Unser Bezitk ist zwar klein, doch hier gibt’s Atzen die dich bangen
Echte Lankwitzer Legenden, ich rappe mit dem homie Smoky
Jeder Block raucht ot, oder konsumiert Koki
Es ist so dope wie, ein Blatt gefüllt mit Gras
Bis du bei dreißig Grad, beim Gemeindepark’’
(’’Lankwitz’’)

Was man jedoch bemängeln muss, in dem Track wird so oft ’’Atze’’ gesagt, dass man es irgendwann nicht mehr ignorieren kann, und auch der verträumte flow von MC Bogy und Smoky wirken auf Dauer monoton und das vermiest die Atmosphäre, doch der sanfte Gesang von Ninjah holt wieder einiges raus.
Daraufhin folgen die nicht nennenswerten Tracks ’’Ich werde bestehen’’ und ’’Wenn der Sturm kommt’’ mit Basstard. Beides keine Knüller und dienen mehr zum füllen des Samplers als zum hypen.
Und nun sollte ein kleines Highlight kommen, ’’kein Vorbild’’ mit Jonesmann.
Doch schon der uninspirierte und gelangweilte Gesang von Jones lässt nichts gutes verhoffen. Und besser wird es auch nicht, MC Bogy hält sich strikt an den Titel und erzählt uns mit aufgereihten Fakten, wieso und warum er kein Vorbild ist und sein will.

Schließlich kommt es, nach einer absichtlich übersprungenen Station, zum Höhepunkt auf dem Sampler mit der Video-Single ’’unendliche Munition’’ wo auch der King of Deutschrap, Kool Savas, und Sänger Ozan vertreten ist. Man muss jedoch sagen, dass der Höhepunkt recht weit unten angesetzt wurde. Ozan versucht zu Singen wie Moe Mitchell, bekommt es aber nur halbwegs hin, auch KKS hatte bessere Texte, Savas spittet lediglich flach über den Beat, versucht zwar Abwechslung reinzubringen aber der Versuch, ist ihm leider etwas verkommen.
Auf ’’Vertaue keinem’’ hören wir wieder mal unseren Freund Smoky und unsere Freundin Ninjah, die diesmal jedoch rappt. Wie der Titel schon verrät. Rappen die Atzen und die Atzin darüber, wieso sie niemandem vertrauen. Ninjahs rap, ist von der Entwicklung her noch ein Fötus im Endstadium und zwischendurch hört sie sich an wie ein kleiner frecher Junge. Smoky und MC Bogy schaffen es wieder mal strikt monoton über den zu flown, doch die Hook ist mir positiv aufgefallen. Sie wurde recht simpel gehalten, aber harmoniert klasse mit dem Beat.
Nun kommt eine Folge von Tracks, wo nur über Schlägerei, Sauferei und f*cken gerappt wird, durchsät mit einigen starken Flowfehlern und eher peinlichen Texten….

"Sie war wie ein Magnet, denn sie zog die Männer an
Ich bekam nen Ständer, ich kam näher an sie ran
Später sprach ich sie an, und fragte nach ihrm Nam’
Sie sagte Mona, und nahm mich in den Arm,
die Kleine war nicht zahm, nein die Kleine war wild
sie sah Sexy aus wie Yvonne Catterfield"
( ’’Warum?!’’)

Und auf dem Niveau bewegt man sich permanent, bis der nächste aufsehen erregende Track kam, ’’Babylon System’’ mit Mastino, Medizin Mann und Ozan.
Der Beat ist ruhig und mit einer simplen Klaviermelodie hinterlegt, jedoch überträgt der Beat nur mäßig die Atmosphäre auf den Hörer. Doch ist ’’Babylon System’’ den Umständen entsprechend ein recht guter Track. MC Bogy ist textlich stark und macht kaum Flowfehler und bringt eine passende Atmosphäre rüber, auch Mastino kommt stark auf den Beat und Betont wunderbar, am Ende kommt der Medizin Mann, der eher neben dem Beat herläuft und zwischendurch nuschelt der Medizin Mann so stark, dass man den Text nicht mehr versteht.
Das Ende läutet ’’wir sind BC’’ und ’’Kugelhagelrap’’ ein. Beide Tracks recht weit unten anzuordnen. Engstirniger Straßenrap ohne Atmosphäre.

Und nun höret, höret. Das Fazit kommt:
MC Bogy hat sich auf seinem eigenen Sampler, von den Featuregästen, abdrängen lassen.
Man holt sich ja Features um das Gute noch besser zu machen, doch hier ist es nun mal so, dass MC Bogy neben seinen Featuregästen einfach untergeht.
Der Versuch einen Wechsel, zwischen Pumpenden und ruhigeren Tracks, zu schaffen, ist recht solide und eher positiv anzumerken. Doch MC Bogy hat es nicht für wichtig empfunden, sich seit seinem letzten Tape zu steigern und so hat man Raptechnisch kaum eine Veränderung. MC Bogy überzeugt nicht durch besonderes Können und hat sich auch Thematisch auf einem schon seit langem durchgekauten Bereich versucht und es nur bedingt geschafft. Dieser Sampler vermittelt keine sinnvolle Message und so wird es der gute MC Bogy wahrscheinlich wieder nicht zu nem Dauerbrenner bringen, Schade.

Somit bleibt mir nur zu sagen,
Der Ghetto-Poet, ist Philosophisch an seinen Grenzen angelangt.

Flow: 3/5 Texte: 3/5 Beats 2,5/5

Bogy & Atzen 2: 3/5

Das komplette Review könnt ihr euch auch bei uns im Forum durchlesen.

 


 Login

Kommentare sind nur registrierten Benutzern gestattet. Bitte loggen Sie sich ein!

Noch nicht angemeldet? Klicken Sie bitte hier!

Benutzername
Passwort
Login speichern
Ähnliche News:
MC Bogy: Fler, Deso Dogg, Sido, Silla, Die Atzen, .. 06.11.14 - 09:59
MC Bogy - ich bin der 04.09.08 - 02:32
Review Shiml-Im Alleingang VÖ: 30.1.2009 30.01.09 - 20:42
Review T-Delight - Der Chief am Mic VÖ: 30.01.2009.. 29.01.09 - 23:10
Mc Bogy - Der bin ich "Video 11.07.08 - 13:30
Newsarchiv